Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Verschiedenes Der Verein Vorstand Chronik des MGV Die Jahre 1892 - 1940 Die Jahre 1941 - 1980 Die Jahre 1981 - 1989 Die Jahre 1990 - 1999 Die Jahre 2000 - 2002 Die Jahre 2003 und 2004 Die Jahre 2005 und 2006 Die Jahre 2007 und 2008 Die Jahre 2009 und 2010 Das Jahr 2011 Narrengilde Das Jahr 2012 120 Jahre MGV Das Jahr 2013 Das Jahr 2014 Das Jahr 2015 Konzerte Weihnachtskonzert 2012 Ehrungen / Geburtstage Im Gedenken Vereinsausflüge  Weinfeste Satzung Männerchor Sprecher Dirigent/Chorleiter MC Repertoire MC Happy Voices Sprecher HV Dirigent/Chorleiter HV Chorwochenenden Konzerte  Repertoire HV Interne Seite 2 Bäckapps Öffentlichkeitsarbeit Pressearchiv Archiv ältere Jahrgänge Kontakte/Links Impressum 

Das Jahr 2013

Das Jahr 2013

2013 war für den MGV Frohsinn ein Jahr mit Licht und Schatten. Wir hatten sehr erfolgreiche Veranstaltungen, beispielsweise unser Weinfest, das Gesangsmatinee „Vier Jahreszeiten im Lied“ und unsere Weihnachtsfeier. Wir hatten einen leider völlig verregneten Vereinsausflug, und das Wetter schien uns auch bei unserem Weinfest einen Strich durch die Rechnung zu machen (glücklicherweise war dem nicht so).Wir mussten 2013 den Tod von 7 Mitgliedern beklagen, so viele wie noch nie in einem Jahr – dies überschattet die Bilanz des Jahres 2013 natürlich.Für die Happy Voices war 2013 ein Jahr des Neuanfangs – seit dem 01.08.2013 ist Frank Eckhardt neuer Chorleiter. Er löste den bisherigen Dirigenten Andreas Wollner ab, der im Mai 2013 zu einem etwas überraschenden Zeitpunkt gekündigt hatte.Der Vereinsausflug in die hohe Rhön war leider eine sehr nasse Angelegenheit – erst gegen Abend hörte es auf zu regnen. Schlimmer konnte es eigentlich kaum kommen, denn bis zum ersten Stopp im Rhönschaf-Hotel mit anschließender Apfel-Sherry-Verkostung war die Reisegesellschaft fast 3 Stunden ohne Halt im Bus durch die verregnete Landschaft gefahren. Der nächste Stopp auf dem Kreuzberg nötigte die Teilnehmer auch sofort ins Wirtshaus der Klosterbrauerei – nur wenige trauten sich zu einem Spaziergang im Dauerregen. Der abschließende Besuch im „Adler“ in Oberkalbach, verbunden mit Abendessen sowie einigen Liedvorträgen, verbesserte jedoch die allgemeine Stimmung erheblich.2013 fand unser Weinfest am Samstag, den 24.08. und am Sonntag, den 25.08. statt. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre haben wir 2013 den Aufwand für unser Weinfest deutlich reduziert. Wir haben auf den Aufbau einer Bühne verzichtet, das Programm reduziert und auch nicht mehr so viele unterschiedliche Speisen angeboten. Dies geschah vor dem Hintergrund, dass es von Jahr zu Jahr schwieriger wird, genügend Mitstreiter und Helfer zu gewinnen.Obwohl das Wetter, wie schon erwähnt, speziell am Sonntag sehr bescheiden war, ist das Fest nicht ins Wasser gefallen. Beide Abende waren gut besucht. Das Rahmenprogramm kam gut an, auch des reduzierte Speisenangebot – hier wurde speziell der erstmals angebotene Flammkuchen sehr stark nachgefragt – und es wurde deutlich mehr Wein konsumiert als im Vorjahr. Das Weinfest war auch finanziell ein Erfolg, nicht zuletzt dank zahlreicher Spenden, die in die Bilanz eingehen.Als Fazit bleibt festzustellen, dass die Veranstaltung ein Erfolg war. Die Entscheidung, den Aufwand zurückzufahren, hat sich als richtig erwiesen. Dennoch war die Organisation wiederum ein regelrechter Kraftakt. Dies ist auch der Grund, warum der Vorstand beschlossen hat, in einem Antrag die Zukunft des Weinfestes zur Diskussion und zur Abstimmung zu stellen.Gesangsmatinee „Vier Jahreszeiten im Lied“Die Idee für diese Veranstaltung wurde geboren, weil der Männerchor des MGV die Mitgestaltung des Kirchweih-Gottesdienstes in Maria Frieden absagen musste. Gewissermaßen als „Entschädigung“ dafür hatten wir den Erntedankfest-Gottesdienst am 06.10. vorgeschlagen, und schließlich kam die Idee auf, im Anschluss an diesen Gottesdienst ein kleines Konzert zu veranstalten. Leider mussten wir wegen einer Terminkollision mit der evangelischen Kirchengemeinde den Termin auf den 01.12.2013, also auf den 1. Advent, verlegen. Da es kein Adventskonzert sein sollte, haben wir das Motto „Vier Jahreszeiten im Lied“ gewählt, also eine musikalische Reise durch die vier Jahreszeiten.Die Veranstaltung war ein großer Erfolg. Für unseren Verein war besonders angenehm, dass er sich um Auf- und Abbau sowie Essen und Trinken praktisch nicht kümmern musste – dies übernahm die katholische Kirchengemeinde. Der Saal war gut besucht, die Lieder kamen gut an – es war jedoch für viele Sänger ziemlich anstrengend, nach dem Gottesdienst noch insgesamt 15 Lieder zu singen, auch wenn dazwischen kurze Pausen gab, die Diethelm Lober durch Gedichtvorträge ausfüllte.Der letzte Höhepunkt in diesem Jahr war unsere Weihnachtsfeier, die auch als Rahmen für die Ehrungen der Vereinsmitglieder diente. Es hat fast alles gepasst: Der Saal war gut besucht (etwa 80 Besucher, mit 70 haben wir gerechnet), Essen und Trinken war von Auswahl und Menge gerade richtig, das Programm war gut und abwechslungsreich (u.a. Gesangsauftritte der beiden Chöre, Adolf Faller als Nikolaus und abschließend die „Bäckapps“). Die Aufwendungen hielten sich in Grenzen, auch dank der eingenommenen Spenden. Es war, kurz gesagt, ein krönender Abschluss eines ereignisreichen Jahres.Die Kündigung des bisherigen Chorleiters Andreas Wollner zum 30.06.2013 war zwar abzusehen, kam jedoch zu einem etwas überraschenden Zeitpunkt, denn nachdem es mehrere Gespräche mit den Sprechern gegeben hat, erschien es so, als würde sich der Chor aus seiner Stagnation lösen. Andreas Wollner zeigte auf einmal wieder Engagement, ging auf die Wünsche der Chormitglieder ein und präsentierte eine Reihe neuer Lieder. Mitten in diese Aufbruchsphase platzte die Kündigung wie eine Bombe.Für das neu gewählte Sprecherteam, unterstützt durch den Vorstand, war es eine große Herausforderung, kurz vor den Sommerferien auf Chorleitersuche zu gehen und gleichzeitig zu verhindern, dass der Chor auseinanderfällt. Zum Glück konnte noch vor den Sommerferien mit Frank Eckhardt der neue Chorleiter präsentiert werden – es waren Gespräche mit nur vier Kandidaten und zwei Probedirigate vorausgegangen.Frank Eckhardt leitet die Happy Voices seit dem 01.08.2013. Er hat bisher die in ihn gesetzten Erwartungen voll erfüllt und scheint sich als ähnlich guter Griff zu erweisen wie Diethelm Lober für den Männerchor. Die Chorproben machen wieder Spaß und der Qualitätsanspruch ist gestiegen, was im Sinne der meisten Sänger/innen ist. Das erste größere Ziel ist ein Konzert am 20. Juli 2014.



MGV Frohsinn Diedenbergen 1892 e.V.

Traditionelles, Popgesang, Gospel, Deutsches Liedgut, Modernes, Chorales